Diedrichsburg - Melle-Buer

Holzhauserstraße 17, 49328 Melle

 

Im Wildpark Diedrichsburg in den Meller Bergen im Wiehengebirge gelegene, neoromanische und neogotische Burganlage aus der Mitte des 19.Jhs.

Diedrichsburg, Melle
Diedrichsburg, Melle



 

Geschichte

 

Die Diedrichsburg wurde auf den Resten einer wittekindschen Flieh-/Volksburg (eine Zuflucht für die lokale Bevölkerung während der Auseinandersetzungen zwischen den ansässigen sächsischen Stämmen und dem fränkischen Reich im 8.Jh.) in Nachahmung eines mittelalterlichen Wehrturmes als zinnenbekrönter Turm in der Art eines Bergfriedes (zeitweilig bewohnbarer Haupt-, Wach- und Wehrturm) mit zwei eingeschossigen Seitenflügeln im Stil eines Palas (Wohn- und Repräsentationsgebäude) erbaut.

 

Besichtigung

 

Heute gibt es auf dem Turm der aus beigem Stein errichteten und mit wildem Wein berankten Diedrichsburg, die sich an der höchsten Stelle des Wildparkes erhebt, eine Aussichtsplattform mit Blick über den Park (in dem teilweise sehr zahme Wildschweine und Dammwild zu beobachten sind) und ein Restaurant mit Rittersaal. Im Turmzimmer kann man zudem eine kleine, aber recht interessante Ausstellung über die heimische Tier- und Pflanzenwelt besuchen.

 

Auch wenn die Diedrichsburg, mit Ausnahme vielleicht der Fundamente, eine historistische und nicht mittelalterliche Anlage ist, ist ihre Besichtigung lohnenswert und sollte bei einem Spaziergang durch den weitläufigen und landschaftlich reizvollen Wildpark nicht fehlen.


 

Die Besichtigung ist zu den Öffnungszeiten des Wildparks möglich.

Für die Turmbesteigung muss ein geringes Eintrittsgeld gezahlt werden.

www.diedrichsburg.de


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.