Château de Comper/Kemper - Concoret

56430 Concoret

 

Im Sagenwald von Brocéliande auf dem Gelände einer ehemaligen Burg gelegenes Schlossgebäude aus dem 14.Jh. und 16.Jh. mit einem sehr idyllischen Park mit einem großen See.

Schloss von Comper, Concoret
Château de Comper, Concoret



 

Geschichte

 

Der Legende nach zog die Herrin vom See (die Fee Viviane) im See von Château de Comper den späteren besten Artusritter Lancelot auf. Zudem gibt es Sagen über Comper als Wohnort der Priesterin Velléda und des bretonischen Königs Salomon (9.Jh.).

Comper steht während seiner Anfangszeit in Verbindung zu den Baronen von Gael-Monfort. Raoul de Gael-Monfort kämpfe an der Seite von Wilhelm dem Eroberer in der Schlacht bei Hastings (1066), auf die die normannische Eroberung Englands folgte.

Die aus vier von hohen Mauern verbundenen Ecktürmen bestehende Vorgängerburg besaß aufgrund ihrer Gräben und dem Schutz durch den See eine wichtige strategische Position und war Schauplatz vieler Kämpfe und Belagerungen. Nach einer Zerstörung im 14.Jh. und einem anschließenden Wiederaufbau war das Schloss im 16.Jh. während der Religionskriege eine Hochburg der protestantischen Hugenotten und wurde nach dem Sieg der Katholiken durch König Henri IV. geschleift. Im 19.Jh. baute man Château de Comper wieder auf.

 

Schloss von Comper, Concoret
Château de Comper, Concoret

Besichtigung

 

In dem eher schlicht gehaltenen und aus rot-braunem Stein gemauerten Schloss ist heute das „Centre de l'imaginaire arthurien“ untergebracht, in dem man sich über die Artussage informieren und interessante (französischsprachige) Bücher kaufen kann. Das Schloss kann besichtigt werden, der Besuch des Parkes kostet einen Euro.

Der Rundgang über das Schlossgelände und durch den Park lohnt sich sehr. Dabei stößt man immer wieder auf verfallene und bewachsene Mauerreste, was Château de Comper eine romantische und leicht verwunschene Atmosphäre verleiht und es älter wirken lässt, als es tatsächlich ist. Aufgrund des historischen Ambientes und mystischen Flairs ist das Schloss von Comper überaus sehenswert und daher das Highlight im Wald von Brocéliande.


 

Die Besichtigung ist von April bis Oktober zu den Öffnungszeiten möglich.

Es muss ein geringes Eintrittsgeld gezahlt werden.


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.